zurück zur Übersicht

Moro'sche Möhrensuppe - Beliebtes Hausmittel gegen Durchfall beim Hund

2

Ihr Hund leidet an Durchfall? Die Moro’sche Möhrensuppe ist ein einfaches Hausmittel, welches wahre Wunder bewirkt. Wir erklären, wie schnell die Suppe zubereitet ist und wann Sie Ihren Tierarzt aufsuchen sollten.

Moro’sche Möhrensuppe für den Hund

Die Moro’sche Möhrensuppe ist ein sehr beliebtes und effektives Hausmittel gegen Durchfall. Die Möhrensuppe hat ihren Ursprung in der Kindermedizin. Dort wurde sie ca. 1908 von Prof. Dr. Ernst Moro entwickelt. Inzwischen ist sie auch unter Hundehaltern ein absoluter Geheimtipp.

Die Möhrensuppe wird bei Durchfall entweder anstelle des normalen Futters oder vor dem normalen Futter gegeben. Bitte beachten Sie, dass bei ernsthaften Erkrankungen wie Fieber oder ungewöhnlichen Vitalwerten auf jeden Fall der Tierarzt aufgesucht und das weitere Vorgehen mit dem Experten besprochen werden sollte.

Durchfallerkrankungen beim Hund

Durchfall bzw. Diarrhoe stellt eins der häufigsten Symptome bei Erkrankungen des Verdauungstraktes dar. Die Symptome für Durchfall sind meist schnell zu erkennen:

  • Breiiger bis flüssiger Kot
  • Ruhelosigkeit
  • Kraftlosigkeit
  • Erbrechen
  • Appetitlosigkeit
  • Blähungen
  • Darmgeräusche
  • Farbe des Kots: blutig, grünlich, dunkel, schwarz

 

Ist der Durchfall Ihres Hundes blutig oder schwarz, sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht und der Hund untersucht werden.

Rezept für die Moro'sche Möhrensuppe

Das Rezept ist recht simpel und mit nur drei Zutaten leicht zubereitet.

Zutaten:

  • 500 g Möhren
  • 1 L Wasser
  • 1 TL Salz

 

Zubereitung:

Die Karotten werden geschält, in kleine Stückchen geschnitten und mit einem Liter Wasser in einen Topf gegeben. Nun einmal aufkochen lassen und anschließend für mind. 90 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Anschließend werden die Karottenstückchen abgetropft – das Kochwasser wird für den nächsten Schritt noch aufgehoben. Die Karotten werden nun entweder mit einem Mixer püriert oder mit einer Gabel o.ä. kleingedrückt. Der Karottenbrei wird mit dem Kochwasser auf einen Liter aufgegossen.
Im letzten Schritt wird das Salz hinzugegeben. Wenn Ihr Hund Vorerkrankungen hat, wie z.B. eine Nierenerkrankung, sollten Sie im Vorfeld mit Ihrem Tierarzt über die Gabe von Salz sprechen.

Fütterung:

Die Suppe sollte auf Zimmertemperatur abgekühlt sein, bevor Sie diese Ihrem Hund anbieten. Verteilen Sie die Suppe auf vier bis fünf kleinere Portionen pro Tag. Bei kleineren Hunden reicht eine Tagesration von 0,1 bis 0,25 Liter und bei mittleren Hunden 0,5 Liter. Bei größeren Hunden fällt die Menge entsprechend größer aus. Für einen Tag kann die Möhrensuppe als Futterersatz gegeben werden

Wirkung:

Durch das lange Kochen der Möhren entsteht ein spezielles Zuckermolekül, welches an der Darmwand andockt und somit verhindert, dass sich gefährliche Einzeller, beispielsweise Giardien, ansetzen. Karotten liefern zusätzlich verschiedene Vitamine und Ballaststoffe.

Wann sollte der Tierarzt aufgesucht werden?

Wann sollte der Tierarzt aufgesucht werden?

Ist der Durchfall nach einem Tag wieder vorbei und zeigt Ihr Hund bestes Wohlbefinden, ist in der Regel kein Tierarztbesuch notwendig. Hält der Durchfall allerdings länger an, sollten Sie nach ein bis zwei Tagen mit Ihrem Hund zum Tierarzt, um der Ursache auf den Grund zu gehen und eine Behandlung einzuleiten.

Geht der Durchfall mit weiteren Symptomen einher, ist der Durchfall blutig oder schwarz, dann sollten Sie schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen.

Bei älteren, bereits geschwächten Hunden oder bei Welpen sollten Sie in jedem Fall zum Tierarzt.

Für den Besuch beim Tierarzt ist es meist hilfreich, eine frische Kotprobe mitzubringen. So kann der Tierarzt die Ursache des Durchfalls schneller feststellen.

Achtung bei ernsthaften Erkrankungen

Die Moro’sche Möhrensuppe ist bei schweren und ernsthaften Erkrankungen immer nur therapiebegleitend zu der tierärztlichen Behandlung zu verstehen und dient nicht als Ersatz des Tierarztbesuchs. Wenn es für Ihren Hund zum Tierarzt geht, schützt Sie unsere Hunde-OP- und Krankenversicherung vor unangenehmen Kosten. Sichern Sie Ihren Hund jetzt bei uns ab und Sie können sich voll und ganz auf die Genesung Ihres Vierbeiners konzentrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare


  • Mein kleiner Dackel leidet an einer schweren Unverträglichkeit von Fleisch, Gemüse usw. Er hatte desöfteren Durchfälle, die auch z.T. blutig waren, bevor dann tierärztlich und im Labor seine Unverträglichkeiten festgestellt wurden, Ich habe deshalb nur gute 'Erfahrungen mit der Moroischen Suppe gemacht, nehme aber nur die kleinen Babymöhrchen, da er die normalen Karotten ebenfalls nicht verträgt. Schon eine Portion stoppt sofort die Durchfälligkeit.


  • Hallo Renate,

    schön, dass ihr nun endlich seine Unverträglichkeiten feststellen konntet. Die Moro'sche Möhrensuppe bewirt bei Durchfall echt Wunder!

    Viele Grüße, das Redaktions-Team der Uelzener

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unter diesem Namen wird Ihr Kommentar veröffentlicht und gespeichert.
Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Bitte füllen Sie sie aus.
zurück zur Übersicht

Sind Sie sicher, dass dieser Beitrag gelöscht werden soll?

Ja

Filtern

nach Zeitraum

nach Kategorie