zurück zur Übersicht

Katzenhaare - Saubere Wohnung trotz Fellwechsel


Katzenbesitzer kennen das: Wo man geht und steht, ist alles voller Katzenhaare. Besonders zu Zeiten des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst, aber auch im Rest des Jahres muss man überall auf Katzenhaare gefasst sein. Eine wohlüberlegte Strategie gegen die haarige Invasion ist daher notwendig.

Haarfreie Zonen schaffen
Besonders lästig sind Katzenhaare auf Sessel, Couch oder Sofakissen. Es sieht nicht nur ungepflegt aus, sondern man hat auch ständig Haare an der Kleidung sitzen. Wichtig ist daher, der Katze von Anfang an klar zu machen, wo sie liegen darf und wo nicht. Dazu sollten mehrere Katzenplätze in der Wohnung eingerichtet werden. Gute Schlafplätze für Katzen sind zum Beispiel Katzenbäume, Fensterbänke oder extra aufgestellte Kartons. Wer mag, der kann auch einen alten Sessel oder ein ausrangiertes Sofa als Katzenplatz deklarieren. Katzenfreie Sitzmöbel werden mit einer Decke geschützt, falls die Katze sich doch mal verirrt. Sollte das passieren, wird sie mit einem deutlichen „Nein“ von der Decke gehoben und auf ihren eigenen Platz verfrachtet. Mit etwas Geduld wird die Katze die Tabuzonen im Großen und Ganzen akzeptieren, von ein paar heimlichen Rückeroberungsversuchen vielleicht einmal abgesehen.

Haare entfernen
Sind Kissen, Sofas, Decken und Pullis mit Katzenhaaren übersät, kann man ihnen mit speziellen Gummibürsten zu Leibe rücken. Auch Gummimassagehandschuhe oder Katzenbürsten sowie feuchte Fenstertücher können helfen, Textilien zu enthaaren: Dazu schiebt man die Haare zu kleinen Haufen zusammen, die dann eingesammelt werden. Fusselrollen können ebenfalls den größten Teil der Haare beseitigen. Allerdings sind sie bei einer großen Menge an Haaren schnell voll und müssen ersetzt werden.

Aus Teppichen lassen sich Katzenhaare am besten mit einer speziellen Tierhaardüse für den Staubsauger entfernen. Wer Parkett oder Laminat hat, sollte erst saugen und anschließend noch einmal feucht nachwischen um auch die letzten Haare zu beseitigen.

Decken und Kuschelkissen der Katzen sind naturgemäß besonders voll mit Haaren. Sie sollten vor dem Waschen so gut wie möglich enthaart werden, da die Haare sonst die Waschmaschine verstopfen können. Nach jeder Wäsche muss das Flusensieb der Waschmaschine gereinigt werden.

Regelmäßige Fellpflege
Besonders in den Zeiten des Fellwechsels, aber auch sonst sollten Katzen regelmäßig gebürstet werden. Tägliches Bürsten während des Fellwechsels hilft den Katzen nicht nur, ihre Haare loszuwerden. Regelmäßig gebürstete Katzen verschlucken bei der Fellpflege weniger Haare und müssen daher nicht so oft Haarballen auswürgen. Und natürlich verteilen sich durch das Bürsten weniger Haare auf den Rest der Wohnung. So kann man den haarigen Zeiten relativ gelassen entgegen sehen.

 

Schlagworte

  • Katze
  • Katzenhaare
  • Fellwechsel
  • Fellpflege

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unter diesem Namen wird Ihr Kommentar veröffentlicht und gespeichert.
Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Bitte füllen Sie sie aus.
zurück zur Übersicht

Sind Sie sicher, dass dieser Beitrag gelöscht werden soll?

Ja
Zur Website

Filtern

nach Zeitraum

nach Kategorie

zurücksetzen