zurück zur Übersicht

Mit Krankenschein zum Tierarzt

4

Jeder Haustierbesitzer kennt das: Hund oder Katze sind heiß geliebte Familienmitglieder. Werden sie krank oder verletzen sich, leiden alle mit. Um dem geliebten Tier zu helfen, werden keine Kosten gescheut, auch wenn sie das Familienbudget sprengen.

Paul - ein dreijähriger, munterer Retriever – leidet unter Durchfall. Die Familie vermutet, dass er auf einem Spaziergang etwas gefressen hat. Nachdem Durchfallmittel, Antibiotika und Cortison die Beschwerden nicht beseitigen konnten, folgen Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen und letztlich eine Biopsie des Darmgewebes. Sie bringt endlich Klarheit: Paul leidet unter IBD (Inflammatory Bowel Disease), einer chronischen Darmerkrankung. Nach einer gezielten Therapie ist er wieder gesund. Dafür sind die Tierarztkosten inzwischen auf einen vierstelligen Betrag angewachsen.

Die Tiermedizin hat heute unglaubliche Möglichkeiten: Computer-Tomografie, komplizierte Operationen und effektive Therapien sind möglich, um den Tieren wieder auf die Beine zu helfen. Leider haben die Behandlungsmöglichkeiten auch ihren Preis, der einen spätestens beim Öffnen der Rechnung umhaut. Schlimmer noch: Ist nicht genug Geld da, um eine teure Operation zu bezahlen, entscheidet die finanzielle Situation oft über Leben und Tod des geliebten Tieres. Paul hatte Glück, seine Familie hat ihm trotz aller Kosten die notwendige Behandlung ermöglicht. Was aber, wenn einfach das Geld dafür fehlt?

Um solche Situationen zu vermeiden, bieten die Uelzener Versicherungen seit über 30 Jahren OP- und Krankenversicherungen für Hunde und Katzen an. Ab dem 15. Januar 2015 gibt es frisch optimierte Versicherungspakete, die natürlich von den langjährigen Erfahrungen in der Tierversicherung profitieren:

  • Bei der OP-Versicherung fällt die bisher geltende „Positivliste“ (Liste der versicherten Operationen) weg, dadurch sind zukünftig noch mehr Eingriffe sowohl unter Vollnarkose als auch unter Sedierung mitversichert. Es können Tiere jeden Alters aufgenommen werden. Für Katzen kommen der Kastrationskostenzuschuss (Kater: 20 € und Katze: 35 €) und die Mitversicherung der Nachbehandlung bis 12 Tage hinzu. Bewährtes bleibt natürlich erhalten: So spielen Größe, Rasse und Gewicht bei der Aufnahme keine Rolle, es gibt auch weiterhin kein Jahreslimit für die Entschädigung, die Erstattung kann wahlweise nach dem 1- oder 2-fachen Satz der GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) erfolgen. Der Chipkostenzuschuss bis 25 € bleibt ebenfalls erhalten.
  • Wer eine Tierkrankenversicherung abschließt, hat die OP-Versicherung gleich inklusive. Auch hier gibt es keine Rassen-, Größen- und Gewichtsunterschiede, Tiere jeden Alters können aufgenommen werden. Es besteht die Wahlmöglichkeit zwischen dem 1- und 2-fachen Satz der GOT und es gibt kein Jahreslimit. Zusätzlich zur OP-Versicherung sind ambulante und stationäre Behandlungen mitversichert. Ganz wichtig: Die Vorsorgepauschale (bis zu 100 € pro Jahr). Sie umfasst neben Wurmkuren, Impfungen und Ektoparasitenbehandlungen (zum Beispiel bei Zecken) auch Zahnsteinentfernungen.
  • Die Höhe der Erstattung richtet sich nach dem Alter bei Anmeldung des Tieres und dem gewählten Tarif: Bei Anmeldung bis zum 5. Geburtstag werden immer bis zu 100 % nach dem 1- oder 2-fachen Satz der GOT. Ab dem 5. Geburtstag sind es wahlweise bis zu 80 % oder 100 %, ab dem 8. Geburtstag bis zu 60 % oder 100 %. Die zu Beginn gewählte Erstattung gilt für die gesamte Vertragslaufzeit. Die OP- und Krankenversicherungen haben eine automatische Beitragsanpassung. Ab dem 5. Geburtstag des Tieres erhöht sich der zu zahlende Beitrag jährlich um 5 %, um den Tieren auch zukünftig die bestmögliche medizinische Versorgung gewährleisten zu können.

Für Hundebesitzer gibt es weiterhin das Rundum-Sorglos-Paket: Eine Kombination aus Hunde-OP-Versicherung und Hundehalter-Schutz (Hundehalter-Rechtsschutz- und eine Unfall-Krankenhaustagegeld-Versicherung). Wahlweise kann das Paket auch um eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung erweitert werden. Dann braucht man sich wirklich keine Sorgen mehr zu machen.

Mehr Infos gibt's auf www.uelzener.de/opkv

Schlagworte

  • Hund
  • Katze
  • Tierarzt
  • Kosten
  • Krankenversicherung
  • OP-Versicherung
  • GOT
  • Kastration
  • Chipkosten

Kommentare


  • Na endlich ;)


  • Man, das hätte eher kommen müssen. War immer sehr zufrieden mit der OP- Versicherung, wollte aber eine Vollversicherung. Nun sind meine Hunde woanders versichert.. Ich würde aber gerne wechseln. Bitte um ein Angebot für eine noch 3-jährige und eine noch 4-jährige kastrierte Hündin

     


     


  • Ich hätte gerne mal ein komplett Angebot (Haftpflicht, OP- und Krankenvers.) für franz. Bulldogge 3 1/2 Jahre und einen Belgischen Schäferhund 1 1/2 Jahre. bin seit vielen Jahren bereits Kundin und im Verein f. deutsche Schäferhunde e.V.


  • Hallo Ulli W., hallo Nadja Stromberg. Gern erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot. Setzen Sie sich hierfür bitte persönlich mit uns in Verbindung, denn zur Angebotserstellung benötigen wir noch einige Informationen von Ihnen. Unter der Telefonnummer 0581/8070-0 können Sie uns bis 19 Uhr (freitags bis 18 Uhr) erreichen. Alternativ bieten wir auf unserer Webseite auch einen Gratis-Rückruf an, den Sie gern nutzen können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unter diesem Namen wird Ihr Kommentar veröffentlicht und gespeichert.
Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Bitte füllen Sie sie aus.
zurück zur Übersicht

Sind Sie sicher, dass dieser Beitrag gelöscht werden soll?

Ja
Zur Website

Filtern

nach Zeitraum

nach Kategorie

zurücksetzen