zurück zur Übersicht

Wie wird meine Katze stubenrein?


Wenn Sie zu den Glücklichen gehören, bei denen die Maikätzchen-Saison für den Einzug eines neuen Mitbewohners sorgt, dann steht Ihnen nun eine spannende Zeit mit dem Neuankömmling bevor. Sicher stellt sich dabei auch die Frage, ob die kleine Katze eigentlich schon stubenrein ist. Im Idealfall ja, aber viele Kätzchen brauchen etwas Zeit und Hilfe, bis es im neuen Zuhause mit der Sauberkeit klappt. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, wie Sie Ihrem Liebling diesen Schritt erleichtern können!

Wenn junge Katzen lange genug bei der Mutter bleiben dürfen, lernen sie meist schon durch Nachahmung das Benutzen der Katzentoilette. Bei einigen Kätzchen gelingt dies aber nicht, bevor sie ihr neues Zuhause beziehen, und andere sind durch den Wohnungswechsel so irritiert, dass sie das Erlernte wieder vergessen. In diesen Fällen müssen die neuen Katzenhalter Abhilfe leisten.

Kurze Wege helfen

Bei jungen Katzen ist der Orientierungssinn noch nicht so gut entwickelt wie bei älteren. Steht das Katzenklo zu weit entfernt, kann es sein, dass sie es schlichtweg nicht finden. Es ist deshalb sinnvoll, Katzen zunächst nur einen kleinen Teil der Wohnung anzubieten und die Toilette ganz zentral zu platzieren. Wenn die Katze sich zunehmend sicherer zurechtfindet, können die Räume Schritt für Schritt erweitert werden.

Angenehme Atmosphäre schaffen

Stubenrein zu werden fällt Katzen deutlich leichter, wenn sie sich auf der neuen Toilette wohl fühlen. Dies kann auf verschiedene Weise gelingen:

Hat die Katze im vorherigen Zuhause schon ein Klo kennengelernt, sollte in der neuen Toilette die gleiche Streu verwendet werden, denn Katzen sind Gewohnheitstiere. Außerdem haben es Katzen wie wir Menschen beim Toilettengang gerne ruhig – die Nachbarschaft einer schleudernden Waschmaschine ist deshalb kein guter Platz fürs „stille Örtchen“. Da Katzen sehr reinlich sind, stellt man am besten zwei Toiletten pro Katze zur Verfügung und säubert diese zweimal täglich.

Für kleine Katzen sollte auf jeden Fall eine Schale mit flachem Rand genutzt werden, damit sie gut in die Toilette hineinsteigen können. Es ist besser, am Anfang auf Toiletten mit Deckel zu verzichten, da vielen Katzen die Abgeschlossenheit zunächst bedrohlich erscheint.

Verhalten steuern

Neben den Vorkehrungen in puncto „Wohlfühl-WC“ können Katzenbesitzer auch durch gezieltes Toilettentraining beim Sauberwerden helfen. Setzt man die kleine Katze nach jedem Fressen auf die Toilette, ist die Chance groß, dass dort irgendwann tatsächlich ein Geschäft verrichtet wird. In diesem Fall heißt es: Loben, loben, loben! Noch besser klappt diese Technik, wenn der Bauch der Katze nach der Nahrungsaufnahme mit einem feuchten Lappen massiert wird. Damit ahmt man die Reinigung durch die Mutter nach und regt die Verdauung an.

Wenn die Katze ihr Geschäft an einer anderen Stelle der Wohnung hinterlässt, sollte sie nicht bestraft, sondern stattdessen sofort ins Katzenklo gesetzt werden. Nur so kann sie lernen, welches Verhalten von ihr erwartet wird.

Sinnvoll ist es außerdem, die Toilette nach der erfolgreichen Benutzung nicht sofort zu reinigen, da Katzen durch den Geruch an den richtigen Ort gebunden werden.

Plötzlich wieder unsauber?

Manchmal passiert es, dass Katzen, die bereits stubenrein waren, wieder anfangen, sich in der Wohnung zu entleeren. Dies geschieht allerdings nie zufällig, sondern hat stets eine Ursache – auch wenn sich diese nicht immer leicht ausfindig machen lässt. Wenn organische Ursachen ausgeschlossen werden können, sind es oftmals Störungen im Katzenalltag, auf die der Stubentiger mit Unsauberkeit reagiert, wie ein veränderter Tagesablauf, Handwerkerlärm oder zu viel Besuch. Oder aber die Katze leidet unter Eifersucht, weil ein Kind oder ein neuer Partner ins Haus gekommen ist.

Viele Kater, aber auch einige Katzen, die geschlechtsreif werden, beginnen, ihr Revier durch Urin zu markieren. Diesem angeborenen Verhalten kann meist nur durch Kastration Einhalt geboten werden.

 

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unter diesem Namen wird Ihr Kommentar veröffentlicht und gespeichert.
Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Bitte füllen Sie sie aus.
zurück zur Übersicht

Sind Sie sicher, dass dieser Beitrag gelöscht werden soll?

Ja
Zur Website

Filtern

nach Zeitraum

nach Kategorie

zurücksetzen