zurück zur Übersicht

Wünsch dir was!

1

von Nicole Künzel
Foto: Hans Kuczka

 

Nun liegt es vor uns – das neue Jahr, ein neues Jahr mit Ihrem Pferd! Es ist die Zeit ein wenig innezuhalten, Pläne zu schmieden und Vergangenes Revue passieren zu lassen.

Lassen Sie doch einmal Ihren Gedanken, Wünschen und Träumen freien Lauf und stellen sich die Frage, was wünsche ich mir für mein Pferd und mich für das kommende Jahr? Formulieren Sie gerne schriftlich, was Sie sich – Ihre Reiterei oder die Beziehung zu Ihrem Pferd betreffend – wünschen. Denken Sie dabei groß, auch wenn Ihr Ziel jetzt noch unerreichbar scheint.

Nachdem Sie Ihre Wünsche formuliert haben, hat es sich bewährt, diese nach Prioritäten zu ordnen. Finden Sie heraus, was Ihnen für sich und Ihr Pferd am allerwichtigsten erscheint und setzen Sie diesen Punkt auf Platz eins. Dies können fließende Schritt-Trab-Schritt-Übergänge, das harmonische erste Aufsitzen auf Ihr junges Pferd, eine Teilnahme an einem Lehrgang bei einem sehr qualifizierten Trainer oder ein wunderschöner Ausritt am Meer sein. Fühlen Sie bei Ihren Wünschen stets gut in sich hinein, ob diese wirklich wichtig für Sie und Ihr Pferd(!) sind. Das Vertrauen und die Verbundenheit mit Ihrem Pferd, das Respektieren seiner Wünsche, Vorlieben und Talente, sowie seiner natürlichen Bedürfnisse sollten für Sie immer oberste Priorität haben.

Nachdem Sie Ihre Liste nun geordnet haben, greifen Sie Ihren ersten Gedanken auf und überlegen Sie, wie Sie ihn erreichen können. Nehmen wir als Beispiel das Anreiten Ihres jungen Pferdes. Welche Ausbildungsschritte sind vor dem ersten Aufsitzen für Sie und Ihr Pferd wichtig, um gut vorbereitet zu sein? Welche Aspekte sind beispielsweise bei der Bodenarbeit für Ihre Kommunikation erforderlich? Wie möchten Sie Ihr Pferd an Trense und Sattel gewöhnen? Wie sieht es mit dem Longieren am Kappzaum und der Arbeit an der Hand aus und welcher Ausbilder steht mit Rat und Tat an Ihrer Seite?

Auch wenn das Leben sicher nicht immer planbar ist, so hilft Ihnen eine gute Struktur dabei, schon im vorhinein Ihre Wünsche auf einen guten Weg zu bringen, sich und Ihr Pferd gut vorzubereiten, um einer Überforderung und damit einer Frustration Ihrer beider vorzubeugen.

Einer der wichtigsten Grundvoraussetzungen für das Gelingen Ihrer Ziele ist zudem, dass Sie an diese wirklich glauben, hierfür ist es beispielsweise hilfreich, sie sich vor Ihrem „inneren Auge“ immer wieder bildlich zu visualisieren.

Vergessen Sie dabei jedoch auch nicht, dass alles seine Zeit braucht und letztendlich Ihr Pferd das Tempo der Ausbildung bestimmt. Allem Streben nach einem Ziel obliegt auch immer die Gefahr, dass man die vielen kleinen wunderbaren Begebenheiten des Alltags, die vielen kleinen gemeinsamen Lernfortschritte übersieht. Wie bei dem Bau eines Hauses, sind sie jedoch das Fundament für alles was darauf folgt – ohne ein gutes Fundament kein sicheres, stabiles Haus. Will heißen, legen Sie auf eine reelle, pferdefreundliche Grundausbildung am Boden wie unter dem Sattel Wert, so sind größere Herausforderungen, unabhängig davon, in welcher Sparte der Reiterei Sie sich bewegen, später ein Leichtes.

Ich denke, es wäre ein schöner Vorsatz für das neue Jahr, auch unserem Pferd gegenüber immer wieder erneut „Danke!“ zu sagen. Danke dafür, dass es uns überhaupt auf seinem Rücken trägt und dass wir mit ihm eines der schönsten Gefühle der Welt – Verbundenheit – fühlen dürfen. Danke dafür, dass es uns immer wieder aufs Neue in so vielen Situationen die nicht seinem Wesen entsprechen, sein Vertrauen schenkt. Dass es mit uns kleine oder große Hürden überwindet, mit uns anspruchsvolle Dressurlektionen absolviert oder uns in einem rasanten Galopp durch den Wald an seiner Kraft und Schnelligkeit teilhaben lässt – und Danke dafür, einfach weil es (für uns) da ist!

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Pferd ein wunderschönes Jahr 2016! Mögen sich Ihre Wünsche erfüllen!

Ihre Nicole Künzel

 

Nicole Künzel bildet Mensch und Pferd in der klassischen Reitkunst aus. Freude, Leichtigkeit und Harmonie sowie eine positive Grundeinstellung sind Werte, die sie ihren Schülern vermitteln möchte. Neben der Pferdeausbildung ist das Schreiben ihre weitere Leidenschaft. Sie ist Autorin mehrerer Pferdefachbücher und gründete 2014 den evipo Verlag (www.evipo-verlag.com). In Hannover etablierte sie ihr eigenes Ausbildungszentrum evipo (www.evipo.de).

Mehr davon im neuen Buch von Nicole Künzel "Mit Sicherheit richtig verstanden".

Weitere Infos sowie Bestellmöglichkeiten siehe Anhang:

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unter diesem Namen wird Ihr Kommentar veröffentlicht und gespeichert.
Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Bitte füllen Sie sie aus.
zurück zur Übersicht

Sind Sie sicher, dass dieser Beitrag gelöscht werden soll?

Ja
Zur Website

Filtern

nach Zeitraum

nach Kategorie

zurücksetzen