Pferde-OP-Versicherung

ab 12,30 €/Monat 

Angebot berechnen
produktdetails schwung

Neuigkeiten


Die Pferdehalter-Haftpflichtversicherung

06.06.2016

Sichern Sie sich ab!

Dabei ist es vor dem Gesetz völlig unerheblich, ob der Pferdehalter selbst mit seinem Fehlverhalten für den Schaden verantwortlich ist. Die Pferdehaltung an und für sich wird bereits als ein gewisses Risiko erachtet, und jeden Schaden, den ein Pferd Dritten gegenüber verursacht – seien es Sach- oder Personenschäden – muss der Pferdehalter in voller Höhe tragen. Lediglich wenn dem Geschädigten eigenes Verschulden nachgewiesen werden kann, können Schadensansprüche eingeschränkt werden.

Eine Pferdehalter-Haftpflichtversicherung ist deshalb für jeden verantwortungsbewussten Pferdehalter dringend zu empfehlen. Ein beschädigter Weidezaun mag noch von den Ersparnissen zu finanzieren sein. Doch wenn es um Personenschäden geht, steigt der Schaden schnell in unüberschaubare Höhe: Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte, Verdienstausfall, Schmerzensgeld sind hier nur einige der Posten, die gedeckt werden müssen.

Pferdehalter-Haftpflichtversicherung sollte eine hohe Deckungssumme haben

Verursacht das Pferd gar einen Verkehrsunfall, ist der Pferdehalter ohne Pferdehalter- Haftpflichtversicherung meistens ruiniert: Abgesehen vom entstandenen Sachschaden kann es bei schwer verletzten Personen leicht dazu kommen, dass eine lebenslange Rente bei Arbeitsunfähigkeit gezahlt werden muss – oder, im schlimmsten Fall, eine lebenslange Rente an die Hinterbliebenen.

Deshalb ist es wichtig, die Pferdehalter-Haftpflichtversicherung mit einer hohen Deckungssumme abzuschließen. Von so großen und schweren Tieren wie Pferden geht immer ein erhöhtes Gefahrenpotenzial aus, so brav und gutmütig das Pferd auch sein mag. Denn Pferde sind Fluchttiere und selbst ein erfahrenes und gut ausgebildetes Pferd ist nie ganz berechenbar. Im Vergleich zu dem hohen finanziellen Risiko sind die regelmäßigen Kosten einer Pferdehalter-Haftpflichtversicherung also verschwindend gering. Oft ist es möglich, bei Vereinbarung einer geringen Selbstbeteiligung im Schadensfall den regelmäßigen Beitrag zu senken.

Reitbeteiligung sollte mitversichert sein

Beim Abschluss einer Pferdehalter-Haftpflichtversicherung lohnt es sich, die Konditionen zu prüfen. So ist es für die meisten Pferdehalter durchaus sinnvoll, wenn auch Fremdreiter mitversichert sind – beispielsweise eine Reitbeteiligung. Für Geländereiter ist die Absicherung gegen Flurschäden empfehlenswert und wer seinem Pferd viel artgerechten Weidegang ermöglicht, sollte auf die Absicherung gegen Weideschäden Wert legen. Aktive Reiter sollten darauf achten, dass auch die Teilnahme an Veranstaltungen mitversichert ist. Wer vor hat, seine Stute decken zu lassen, ist mit einer Versicherung, die auch das Fohlen über einen gewissen Zeitraum mitversichert, gut beraten.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema, rufen Sie mich gern an.

Sind Sie sicher, dass dieser Beitrag gelöscht werden soll?

Ja

Ihr Ansprechpartner

Joachim Sieben

Geschäftsführer


Schützen Sie Ihre Freunde

Haftpflichtversicherung OP-Versicherung Krankenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • OP-Versicherung
  • Krankenversicherung



Unsere Tierversicherung

Beitrag berechnen