Pferde-OP-Versicherung

ab 12,30 €/Monat 

Angebot berechnen
produktdetails schwung

Neuigkeiten


Sollte man Katzen oder Kater kastrieren?

27.06.2016

Macht es Sinn seinen Liebling zu kastrieren oder bringt dies doch nur Nachteile? Diese Frage kann Ihnen niemand zu 100 % beantworten. Fakt ist:  In der Regel leben kastrierte Katzen länger. Aber: Allerdings müssen Sie als Katzenbesitzer einige Dinge beachten, um die Katze dauerhaft gesund zu erhalten.

 

Hier einige Vorteile einer Kastration:

 

●         Zum einen entfällt bei der Katze die Rolligkeit und damit das Auf- und Ab der

            Hormone. Zum anderen wird das Leben für die Katze insgesamt stressfreier ohne

den Drang zur Partnersuche, ebenso für den Besitzer.

●         Die Kastration ist ein wichtiger Beitrag, um die zunehmende Zahl an herrenlosen

            Katzen einzuschränken, die oft ein elendes Dasein fristen.

●         Beim Kater gehören Prügelexzesse und die damit verbundenen Verletzungen der

            Vergangenheit an.

●         Das sehr unangenehme Markieren mit Urin hört auf.

●         Die Tiere werden „sesshafter“, sie sind also eher in Heimatnähe unterwegs, so dass

            die Gefahr von Autounfällen oder der Ansteckung mit Infektionskrankheiten sinkt.

            Kastrierte Kater und Katzen haben daher insgesamt eine höhere Lebenserwartung

            als nicht kastrierte.

 

Natürlich gibt es nicht nur Vorteile sondern auch einige Nachteile, die viele Katzenbesitzer vom Gang zum Tierarzt abhalten:

 

●         Einige kastrierte Kater und Katzen neigen zu Übergewicht. Der Appetit steigt durch

            die hormonelle Umstellung, zugleich werden die Katzen ruhiger. Da die Suche

nach potentiellen Partnern entfällt, neigen Katzen bei falscher Fütterung schnell zu

Übergewicht.

●         In der Folge können sich unter anderem Diabetes, mellitus oder Gelenk-erkrankungen entwickeln.

●         Harnsteine können durch Kastration, aber auch durch Übergewicht, häufiger vorkommen.

●         Zusätzlich muss man immer bedenken, auch eine Kastration ist eine Operation unter Vollnarkose.

 

Stellt man die Vor- und Nachteile gegenüber, wird ersichtlich, dass viele der Nachteile durch eine angepasste Fütterung eingeschränkt werden können. Dies gilt insbesondere für Übergewicht, aber auch für die Gefahr von Harnsteinen. Es liegt also in erster Linie am Besitzer, eine kastrierte Katze richtig zu versorgen. Hierbei kann eine Beratung beim Tierarzt weiterhelfen.

 

Sollten Sie Fragen haben ob die Kastration bei uns abgedeckt ist, rufen Sie mich gern an.

Sind Sie sicher, dass dieser Beitrag gelöscht werden soll?

Ja

Ihr Ansprechpartner

Joachim Sieben

Geschäftsführer


Schützen Sie Ihre Freunde

Haftpflichtversicherung OP-Versicherung Krankenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • OP-Versicherung
  • Krankenversicherung



Unsere Tierversicherung

Beitrag berechnen