Pferde-OP-Versicherung

ab 12,30 €/Monat 

Angebot berechnen
produktdetails schwung

Neuigkeiten


Versicherungsschutz für Vierbeiner

07.09.2017

Neben den Grundbedürfnissen seines Haustieres sollte sich jeder Tierbesitzer auch frühzeitig über eine Tierhalter-Haftpflicht und Tierkrankenversicherung informieren.

Ein neues Familienmitglied zieht ein: Ob Hundewelpe oder Katzenbaby, die Freude über den neuen vierbeinigen Mitbewohner ist groß. Über die Auswahl seines Schlafplätzchens hat sich die gesamte Familie ausgiebig Gedanken gemacht, die Frage nach dem richtigen Futter wurde ausführlich mit dem Züchter und ausgewiesenen Futterexperten diskutiert und die brandaktuelle Kollektion an tiergerechtem Spielzeug steht für die Kleinen zum Einsatz bereit.

Was aber, wenn der neue Hausgenosse ganz unerwartet die neuen Designerschuhe der besten Freundin zerkaut, oder wenn der süße Welpe Kieselsteinchen mit Hundefutter verwechselt, so dass der Magen ausgepumpt werden muss? Neben den Grundbedürfnissen von Hund und Katze sollte sich jeder Tierbesitzer auch frühzeitig über mögliche Haftpflichtschäden seines Tieres Gedanken machen. Grundsätzlich unterliegt jeder Tierhalter der Tierhalterhaftung gemäß §833 BGB. Während Katzen als Kleintiere üblicherweise in der Privat-Haftpflicht des Halters mitversichert sind, muss für Hunde eine separate Hundehalter-Haftpflicht-Versicherung abgeschlossen werden. Bei Abschluss sollte auf eine möglichst hohe Deckungssumme geachtet werden.

Neben Schäden an Dritten, verursacht durch unser Haustier, kann auch unser geliebter Zimmergenosse selbst zu Schaden kommen. Unerwartet hohe Tierarzt- und Operationskosten können neben der emotionalen auch schnell zu einer finanziellen Belastung werden. Zudem sind in Zukunft Mehrkosten bei Tierarztbehandlungen zu erwarten. Der Deutsche Bundesrat hat im Juli 2017 beschlossen, die Gebühren für tierärztliche Leistungen (GOT) erstmals nach neun Jahren pauschal um 12% zu erhöhen.

Tierhalter können das finanzielle Risiko über eine Tierkrankenversicherung oder eine Tier-OP-Versicherung sinnvoll absichern. Wer bereits für seinen Hund oder seine Katze eine entsprechende Versicherung abgeschlossen hat, bekommt je nach Tarif die Kosten für Medikamente, Diagnostik oder Operation erstattet. Die Tier-Krankenversicherung erstattet Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen und deckt auch Kosten für Diagnostik im Rahmen der Voruntersuchung einer Operation ab.

Wer sein Familienmitglied rundum gut versorgt und versichert hat, kann sich wieder ganz Spiel und Spaß widmen.

Sind Sie sicher, dass dieser Beitrag gelöscht werden soll?

Ja

Ihr Ansprechpartner

Joachim Sieben

Geschäftsführer


Schützen Sie Ihre Freunde

Haftpflichtversicherung OP-Versicherung Krankenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • OP-Versicherung
  • Krankenversicherung



Unsere Tierversicherung

Beitrag berechnen