Bundesweit gesucht: herausragende Pferdebetriebe 2017

Neue Ausschreibung des Wettbewerbs QUALITÄTSBETRIEBEN GEHÖRT DIE ZUKUNFT


Im Rahmen des bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs QUALITÄTSBETRIEBEN GEHÖRT DIE ZUKUNFT werden im 12. Jahr Pferdebetriebe mit einem hohem Qualitätsstandard gesucht. Die Fachberatung für Pferdebetriebe Schade & Partner, aus Verden, veranstaltet den Wettbewerb seit 2006 mit dem Ziel vorbildliche Pferdehaltungen auszuzeichnen und einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren. Da diese Betriebe Vorbild für andere sind, ist der Wettbewerb eine wichtige Maßnahme zur Verbesserung der Haltungsumwelt der Pferde.

Inzwischen konnten weit über 70 Pferdebetriebe und Vereine eine Auszeichnung für ihre vorbildlichen Bedingungen erhalten. Es wird dabei das gesamte Betriebsmanagement überprüft: die Haltungsbedingungen der Pferde ebenso wie die Fütterung und die Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge. Ausgezeichnet werden Pferdebetriebe, die die natürlichen Bedürfnisse des Pferdes als Herden- und Lauftier im Sinne des Tierwohls berücksichtigen. D.h. nicht, dass nur Laufstall- und/oder Bewegungsstallkonzepte eine Chance haben: beispielsweise kann eine Boxenhaltung durchaus positiv bewertet werden, wenn die Pferde genügend Bewegungsmöglichkeiten über den Tag haben und die Pferde ausreichend Zugang zu Raufutter haben.

Eine unabhängige Jury, bestehend aus TÄ Petra Mehn, Lüdinghausen und Dr. med. vet. Marc Lämmer, Wiesbaden, begutachtet die Betriebe, die nach einer schriftlichen Bewerbung in die Endauswahl kommen. Betrieben, die eine Auszeichnung erhalten, wird eine hohe Qualität des Betriebsmanagements bescheinigt. Nach den heutigen Anforderungen schafft das Wohlergehen der Pferde Kundenzufriedenheit und ist damit das beste Aushängeschild für einen Pensionsbetrieb.

Auch in den Zucht-/Aufzuchtbetrieben spielen die Einflüsse auf die Pferde durch die Haltungsbedingungen im Betrieb hinsichtlich Fruchtbarkeit der Stuten sowie Gesundheit der Nachzucht eine große Rolle. Wer hier gute und vor allem auch transparente Bedingungen bietet, sichert den Erfolg der eigenen Zucht und kann sich mit dem Kriterium Gesundheit der Nachzucht deutlich besser am Markt positionieren.

Bis zum 14. Juli 2017 können sich pferdehaltende Betriebe und Vereine bewerben, die mindestens die unten aufgeführten Pferdezahlen aufweisen. Die Bewerbungen können in zwei unterschiedlichen Kategorien erfolgen:

  • Kategorie Ausbildungs- und Pensionsbetriebe aller Disziplinen, Reit- und Fahrvereine jeder Art
    z.B. Reit- und Fahrpferde; Wanderreit- und Freizeitpferde, Gnadenbrotpferde, Vereine jeder Disziplin, Mindestzahl: 15 Pferde

oder

  • Kategorie Zucht- und Aufzuchtbetriebe (jeder Rasse)
    Mindestzahl 15 Pferde
    , davon mindestens 4 Zuchtstuten

    Es können sich auch reine Zucht- oder Aufzuchtbetriebe bewerben. Dann gelten folgende Anforderungen:
    - reine Zuchtbetriebe (Mindestzahl Zuchtstuten: 5)
    - reine Aufzuchtbetriebe (Mindestzahl Aufzuchtpferde: 20)


Die ausgezeichneten Betriebe können mit Preisen im Gesamtwert von bis zu 5000 Euro, gestiftet von den Hauptsponsoren DERBY Spezialfutter GmbH, UELZENER VERSICHERUNGEN und weiteren Sponsoren, wertvollen Stalltafeln und einer Berichterstattung in der Fachpresse rechnen. Mitveranstalter ist der HANNOVERANER VERBAND.

Die Ehrungen und die Preisvergabe an die Betriebe erfolgt im Rahmen der 17. Fachtagung GESUNDE HALTUNG – GESUNDE PFERDE, die am 4. November 2017, in der Niedersachsenhalle in Verden/Aller stattfindet. Das Programm der Fachtagung wird im Spätsommer veröffentlicht werden.

Foto: Anlage des Siegerbetriebes in der Kategorie Pension und Ausbildung – der Aktivstall Springob in Anröchte, www.gastpferd.de

Infos und Anmeldeunterlagen zum Wettbewerb beim Veranstalter:
SCHADE & PARTNER -  Fachberatung für Pferdebetriebe
Deelsener Weg 1, 27283 Verden
Fon  04231 – 93 765 0
Fax  04231 – 93 765 10
www.schadeundpartner.de
office(at)schadeundpartner.de