Hannoveraner Verband feiert Verden Open-Air

Erweitertes Programm rund um die Auktionspräsentation findet großen Anklang

Verden. Die Präsentation der Kandidaten der Sommer-Auktion an diesem Sonntag war abwechslungsreich. Denn das Verden Open-Air wartete mit einem vielseitigen Programm auf: Es wurden Seminare zum Thema Auktionsauswahl, Exterieurbeurteilung und Ausbildung angeboten, es gab einen Workshop zum Reitbegleithundetraining und die jüngsten Gäste hatten großen Spaß beim Ponyreiten.

Der Tag begann um 10 Uhr mit der Präsentation der Springpferde. Parallel dazu nutzten zahlreiche interessierte Besucher die Gelegenheit und verfolgten konzentriert den Ausführungen von Auktionsleiter Jörg-Wilhelm Wegener, der erklärte, worauf er achtet, wenn er Pferde für die Verdener Auktionen auswählt. Auf der Körbahn hieß es kurz darauf: „Richten Sie mit!“ In dem Beurteilungsseminar mit Ulrich Hahne und Ausbilder Rudolf Rehkamp standen die Grundsätze der Exterieurbeurteilung und der Grundgangarten im Vordergrund. Stutbuchleiter Ulrich Hahne erklärte: „Es hat mich begeistert, wie aufmerksam die Teilnehmer bei der Sache waren und besonders Rudi Rehkamp war mit seiner engagierten Art eine große Bereicherung.“
Nach der Präsentation der Springpferde präsentierten die Uelzener Versicherungen das Reitbegleithundetraining mit Karen Uecker. Die Tiertrainerin zählt zu den Besten ihres Fachs und demonstrierte, worauf man als Reiter achten muss, wenn man mit Pferd und Hund ins Gelände gehen möchte. Grundgehorsam von Pferd und Hund seien die Voraussetzungen. Den von Karen Uecker im Anschluss angebotenen Mitmach-Workshop nahmen zahlreiche Besucher mit ihren Vierbeinern gerne in Anspruch.  Außerdem fand die „e-motion-pferd“-Tour ihre Fortsetzung. Im Seminar „Verstehe Dein Pferd – mit Peter Kreinberg“ vermittelte der Experte die Grundsätze der Kommunikation zwischen Pferd und Mensch nach seiner Gentle Touch®-Methode. Als vierbeinige Partner standen ihm Auktions- und Ausbildungspferde aus der AAZ zur Seite.
Auch der Auktionstierarzt Dr. Frank Reimann öffnete seine Praxis und gewährte Einblicke in seine Arbeit und im Expopavillon zeigte das Landgestüt Celle, wie ein Fohlen entsteht. Die jüngsten Besucher kamen zudem auf ihre Kosten, der RV Thedinghausen bot den ganzen Tag Ponyreiten an.

Auktionsleiter Jörg-Wilhelm Wegener fasste zusammen: „Mit diesem erweiterten Programm wollten wir Menschen für die Verdener Auktionen begeistern, die sonst nicht unbedingt den Weg zu uns finden. Das ist uns rundherum geglückt. Das Verden Open-Air ist eine sinnvolle Ergänzung zu dem bisherigen Auktions-Ablauf und wird sicherlich in dieser Form eine Fortsetzung finden.“