Innovativer Tierversicherer weiter auf Erfolgskurs.

Die Deutschen lieben ihre Tiere. In 44% aller Haushalte lebt inzwischen ein Haustier, davon allein 8,6 Mio. Hunde und 13,4 Mio. Katzen. Über 14,07 Mio. Menschen interessieren sich nach Zahlen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) zudem für den Pferdesport. Nach Hochrechnungen der FN auf Grundlage verschiedener Studien leben rund 1,3 Mio. Pferde in Deutschland.

Für die tierischen Zeitgenossen ist ihren Besitzern nichts zu teuer - mehr als 4,6 Mio. Euro gaben die Deutschen laut aktueller Heimtierstudie vom IVH 2016 für den Unterhalt ihrer Haustiere aus. Der Gesamtumsatz der Pferdebranche liegt laut Zahlen der FN bei geschätzten 5 bis 6,5 Mrd. Euro. Dabei schlagen nicht nur Ausgaben für Unterhalt, Futter und Ausbildung zu Buche. Ist der geliebte Vierbeiner krank oder muss er sogar operiert werden, fallen oft nicht unerhebliche Kosten an, die das Haushaltsbudget schnell übersteigen können. Neben der Haftpflichtversicherung bieten Operationskosten- und Krankenversicherungen für Tiere ihren Haltern im Notfall einen finanziellen Schutz. Wer für sein Tier eine Krankenversicherung abgeschlossen hat, bekommt die Kosten für Diagnostik, Behandlung und Medikamente von der Tierversicherung erstattet.

Die Uelzener Versicherungen sind seit 1873 als Spezialist für Tierversicherungen tätig. Als erste Gesellschaft hat die Uelzener bereits 1984 eine Krankenversicherung für Tiere auf dem deutschen Markt eingeführt. Dass die Uelzener mit diesem Versicherungsschutz genau die Bedürfnisse der deutschen Tierhalter erfüllt, belegen aktuelle Zahlen des Unternehmens. Im Rahmen der Mitgliedervertreterversammlung am 17. August in Hösseringen präsentierten Dr. Hölscher, Vorstandsvorsitzender der Uelzener Versicherungen sowie der Aufsichtsratsvorsitzende, Gerhard Schulz, den Jahresabschluss 2016. Der Zuwachs an Neuverträgen betrug per 31.12.2016 rund 12,4 %. Nach Abzug von Schadenzahlungen und Kosten konnten die Uelzener Versicherungen in 2016 ein Ergebnis von 4,05 Mio. Euro vor Steuern vorweisen.

„Mit innovativen Produkten wollen wir kontinuierlich weiter wachsen und streben zum Jahresende 2017 die Umsatzmarke von 100 Mio. Euro an. Bereits im 3. Quartal 2017 liegt der Beitragsumsatz bei 98 Mio. Euro“, beschreibt Dr. Hölscher die erfolgversprechende Perspektive des Unternehmens.

„Wir wollen die beste Versicherung für Mensch und Tier bieten und entwickeln unsere Produkte stetig weiter. Als Erfinder neuer Sparten und Vorreiter innovativer Entwicklungen hat die Uelzener 2016 als erster und einziger Anbieter eine Pferde-Krankenversicherung in völlig neuem Gewand eingeführt. Diesen Vorsprung gilt es, in den nächsten Jahren durch ein nachhaltiges und unverwechselbares Markenerlebnis weiter auszubauen“, so Hölscher weiter. „Um dieses herausragende Ziel zu erreichen, haben wir das Großprojekt „Uelzener 2020“ aufgelegt. Marke, Digitalisierung und Kommunikation – das sind die drei Schlüsselthemen, die uns in den kommenden Jahren bewegen werden.“

„Über die digitalen Medien finden immer mehr Kunden den Weg zu den Uelzener Versicherungen. Um die Chancen der Digitalisierung erfolgreich zu nutzen, wird in den folgenden Jahren die gesamte IT-Infrastruktur mit allen Anwendungen zu einem „Integrierten Versicherungssystem IVS“ neu aufgestellt“, erläutert Bernd Fischer, Mitglied des Vorstandes, die Unternehmensstrategie.

Die Uelzener ist für die Zukunft exzellent gerüstet. „Mehr als 220 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Innendienst am Standort Uelzen sowie mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Generalagenturen in ganz Deutschland sind das große Kapital der Gesellschaft, ohne die diese großartige Zukunftsperspektive gar nicht möglich wäre“, freut sich Imke Brammer-Rahlfs, verantwortlich im Vorstand unter anderem für die Personalentwicklung.

Bei den Wiederwahlen zur Mitgliedervertreterversammlung werden die Mitgliedervertreter Dr. Renate Hirschfelder und Dr. Heiko Blume für vier weitere Jahre bestätigt. Für den aus Altersgründen ausscheidenden Mitgliedervertreter Heinz-Peter Michiels wird Rolf Strecker aus Ammerbach bei Stuttgart in die Mitgliedervertreterversammlung gewählt.

Zum Abschluss dankt Dr. Hölscher den Mitgliedervertretern, dem Aufsichtsrat aber vor allen Dingen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen Bereichen für die qualifizierte und engagierte Zusammenarbeit, die zu diesem hervorragenden Ergebnis für die Uelzener Versicherungen geführt hat.