Uelzener VFD-Sicherheitsseminar für Ausbilder

Reiten aber sicher

Eines darf auch bei der schönsten Freizeitbeschäftigung der Welt, dem Pferdesport, nie außer Acht gelassen werden: die Sicherheit. Seit einigen Jahren haben sich die Uelzener Versicherungen zur Aufgabe gemacht, dieser Tatsache Rechnung zu tragen und mit hochwertigen Seminaren das Bewusstsein zur Unfallminimierung zu erhöhen. Beim VFD-Sicherheitsseminar der Uelzener Versicherungen auf dem Reiterhof Budde in Haltern am See, erfuhren die Teilnehmer von zwei absoluten Experten wie Aspekte der körperlichen und mentalen Fitness das Unfallrisiko deutlich minimiert.

Sportpsychologin und Betreuerin des Bundeskaders Reiten, Dr. Gaby Bußmann, erklärte anschaulich, welche Techniken und Interventionen aus der Sportpsychologie helfen, Ängste und Unsicherheiten zu bewältigen. Sie verhelfen dem Reiter zu Wohlbefinden und Sicherheit, damit sind sie auch wichtige Unterstützer zur Unfallvermeidung. Im Dialog erarbeitete die Expertin mit den Ausbildern Wege, wie sie sich selber, aber auch ihre Schüler optimal mental unterstützen können.

Eckart Meyners ist DER Name wenn es um die Bewegungslehre im Reitsport geht. Er beschäftigte sich mit dem Thema: Sicherheit beim Reiten aus der Sicht der Trainings- und Bewegungslehre. Hierbei ging es ihm vor allem um Unfallvermeidung und Lösung von Problemsituationen durch körperliche Fitness und Aufbau differenzierter Bewegungsmuster. Der Reiter lernt, in Situationen, die er nicht antizipieren kann, mit Aktionen/Reaktionen zu antworten, um es nicht zu schweren Verletzungen kommen zu lassen. Die TeilnehmerInnen waren hierbei selber aktiv gefordert und werden ihr Lehrangebot in Zukunft sicher auch um die eine oder andere Übung aus der Bewegungslehre erweitern.

Bei aller Vorsicht – Unfälle passieren. Ob im Stall, auf dem Reitplatz oder im Gelände – man kann sie nicht absolut ausschließen. Wichtig, wenn etwas passiert, dass richtig gehandelt wird. Zu dem Thema „Erste Hilfe“ stellte OFA- Outdoor First Aid Academy anhand realistischer Szenarien das korrekte Verhalten bei Ernstfällen nach. Uwe Brolle und sein fünfköpfiges Team vermittelten und trainierten Kenntnisse zum korrekten Verhalten bei Bewusstseins-, Atem-, und Herzkreislaufstörungen sowie zur Versorgung von Wunden und Frakturen für Reiter und Pferd.

Das Resümee zur Veranstaltung: Es waren zwei spannende Tage, bei denen die Teilnehmer sehr viel Wissen erlangt oder vertieft haben.